Dritte mit Sieg und Niederlage...

Dieser Artikel wurde geschrieben am 14. Februar 2019 um 09:16 Uhr.
Bisher wurde er 84 mal gelesen.
Bezirksklasse Gruppe 1

Nach tollen Ergebnissen in der Vorrunde startete die „Dritte“ an den beiden letzten Wochenenden in Wernau und zuhause gegen Nellingen in die Rückrunde. Nachdem zwei Spieler die Mannschaft Richtung Landesklasse verlassen haben, sollten die ersten Partien zur Standortbestimmung in der Bezirksklasse werden.

SF Wernau : TSV Wendlingen III 9:4

Gleich im ersten Spiel der Rückrunde musste der TSV Wendlingen mit Ersatz antreten und somit krankheitsbedingt ausgefallene Stammspieler kompensieren. Nach der Niederlage in der Vorrunde gegen Wernau, keine einfache Aufgabe.

Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass es für die „Dritte“ ein schwieriger Spätnachmittag werden sollte. Lediglich Schatton/Krieg konnten einen Punkt erzielen. In den Einzeln zeigte sich dann auch schnell die Favoritenrolle des SF Wernau. Frank Holzfuß, mit einem Sieg, und insbesondere Hans-Peter Kühn, mit zwei Erfolgen, konnten die Wernauer Akteure zumindest noch etwas ärgern.

Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit ging Wernau, wie in der Vorrunde, als verdienter Sieger von den Platten.

Es spielten: Jörg Stuhlmüller (-); Hans-Peter Kühn (2); Frank Holzfuß (1); Sven Schatton (-); Jovan Petrovic (-); Simon Krieg (-)

Doppel: Stuhlmüller/Holzfuß (-); Kühn/Petrovic (-); Schatton/Krieg (1)

TSV Wendlingen III : TV Nellingen 9:5

Auch an diesem Abend musste der TSV Wendlingen einen Ausfall, dieses Mal von Frank Holzfuß, kompensieren.

In den Doppeln starteten die Wendlinger wieder mit nur einem Sieg durch Stuhlmüller/Schatton. Die beiden Doppel um Kühn/Petrovic und Anders/Schramm gingen jeweils im Entscheidungssatz an die etwas glücklicher agierenden Gästedoppel.

In den Einzeln ergaben sich abwechslungsreiche und teilweise enge Matches, die lange zu einer offenen Begegnung beigetragen haben. Besonders stark an diesem Abend zeigte sich das mittlere Paarkreuz mit Sven Schatton und Jovan Petrovic sowie im hinteren Paarkreuz Michael Anders. Alle drei Akteure steuerten zwei Siege im Einzel bei.

Nach zweieinhalb Stunden Spielzeit wurde die „Dritte“ ihrer Favoritenstellung gerecht und konnte die beiden Punkte einfahren und zeigen, dass man auch in der neuen Formation zum oberen Tabellendrittel in der Bezirksklasse gehören kann.

Es spielten: Jörg Stuhlmüller (1); Hans-Peter Kühn (1); Sven Schatton (2); Jovan Petrovic (2); Michael Anders (2); Burkhardt Schramm (-)

Doppel: Kühn/Petovic (-); Stuhlmüller/Schatton (1); Anders/Schramm (-)

Vorausschau: Am Freitag 15.02.19 tritt die Mannschaft zu einem weiteren richtungsweisenden Auswärtsspiel in Dettingen an.
Tags: Herren 3
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche