Zwei Wochenenden… zwei Siege…

Dieser Artikel wurde geschrieben am 06. März 2019 um 09:41 Uhr.
Bisher wurde er 66 mal gelesen.
Bezirksklasse Gruppe 1

Nach gutem Rückrundenstart musste die Dritte Mannschaft einen Dämpfer, mit einer klaren Niederlage, im Spiel gegen den TTV Dettingen hinnehmen. An den vergangen beiden Wochenenden galt es nun zu zeigen, dass dies nur ein Ausrutscher bleiben sollte.


TSV Wendlingen III : TTC Notzingen-Wellingen II 9:3

Erstmals in der Rückrunde konnte der TSV Wendlingen III in Bestbesetzung, mit Leonid Bucher und Frank Holzfuß, ein Match bestreiten.

In den Doppeln zeigten die Akteure der dritten Mannschaft eine souveräne Leistung und sicherten sich einen makellosen und richtungsweisenden Auftakt in die Partie.

Im vorderen Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung. Leonid Bucher musste sich unglücklich im fünften Satz mit 14:16 geschlagen geben. Jörg Stuhlmüller konnte sein Match klar gewinnen. Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz kam es jeweils zur Punkteteilung. Hans-Peter Kühn und Sven Schatton konnten hier ihre Matches mit klaren Ergebnissen für sich entscheiden.

Im zweiten Einzeldurchgang wurde dann die „Dritte“ ihrer Favoritenrolle endgültig gerecht. Leonid Bucher, Jörg Stuhlmüller und Hans-Peter Kühn fuhren drei Siege in Serie ein und sicherten damit den dann doch deutlichen und verdienten Erfolg.

Es spielten: Leonid Bicher (1); Jörg Stuhlmüller (2); Hans-Peter Kühn (2); Frank Holzfuß (-); Sven Schatton (1); Jovan Petrovic (-)

Doppel: Stuhlmüller/Holzfuß (1); Bucher/Schatton (1); Kühn/Petrovic (1)


TSV Scharnhausen : TSV Wendlingen III 4:9

Neben Frank Holzfuß musste der TSV Wendlingen an diesem Abend auch den kurzfristigen Ausfall von Leonid Bucher kompensieren. Zum Glück sollte dies in diesem Match nicht entscheidend werden.

Mit nur einem Sieg in den Doppeln, durch Stuhlmüller/Schatton, startete der TSV etwas unglücklich in die Begegnung. Die Doppel Kühn/Petrovic und Anders/Kleinschmidt mussten sich jeweils unglücklich im fünften Satz geschlagen geben. Kühn/Petrovic hatten in ihrer Partie sogar mehrfach im vierten Satz Matchbälle.

In den Einzeln konnte der TSV Wendlingen schnell seine Favoritenrolle aufzeigen. Nach einer Punkteteilung im vorderen Paarkreuz, starteten die Wendlinger Akteure eine Siegesserie und führten nach den ersten sechs Einzeln bereits mit 6:3. Jörg Stuhlmüller und Hans-Peter Kühn siegten dann im vorderen Paarkreuz jeweils souverän in drei Sätzen. Jovan Petrovic blieb es am Ende vorbehalten, nach gut zweieinhalb Stunden Spielzeit, den 9:4 Entstand einzufahren.

Es spielten: Jörg Stuhlmüller (2); Hans-Peter Kühn (1); Sven Schatton (1); Jovan Petrovic (2); Michael Anders (1); Peter Kleinschmidt (1)

Doppel: Petrovic/Kühn (-); Stuhlmüller/Schatton (1); Anders/Kleinschmidt (-)


Vorausschau: Am Samstag 23.03.19 tritt die Mannschaft gegen den Tabellenführer in Nabern an.
Tags: Herren 3
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche