Ein guter Schluss ziert alles

Dieser Artikel wurde geschrieben am 29. März 2010 um 14:43 Uhr.
Bisher wurde er 1530 mal gelesen.
In ihrem letzten Saisonspiel hatte die sechste Mannschaft nochmal einen starken Gegner zu Gast: bei der TG Kirchheim hatte man in der Vorrunde den einzigen Punkt abgegeben. Dieses Mal liess die Mannschaft aber nichts anbrennen und zeigte, dass sie zu recht Meister geworden ist: mit 9:4 wurden die Gäste nach Hause geschickt.

Nach den Doppeln stand es fast schon standesgemäß 2:1, auch wenn Eggebrecht/Bischoff gegen Wiederkehr/Krauss hart zu kämpfen hatten. Egge legte dann gegen Reissig weiter vor, Rainer kam gegen den starken Wiederkehr nicht in die Gänge und verlor. JJ und Burkhardt lieferten in der Mitte eine starke Vorstellung gegen Krauss und Merke und holten zwei weitere Punkte. Gert musste gegen Geist über die volle Distanz gehen, gewann im fünften Satz aber sicher und blieb in der Rückrunde im hinteren Paarkreuz ungeschlagen. Manu war nicht vom Glück verfolgt: gegen Stenzel spielte er stark, konnte im vierten Satz den Sack aber nicht zumachen und verlor den fünften dann ganz knapp. Vorne hatte Egge gegen Wiederkehr nichts zu bestellen und verlor, dafür holte Rainer seinen Punkt. JJ und Burkhardt spielten wieder ganz stark und holten die letzten beiden Punkte zum 9:4.

Damit hat die Sechste ihr Saisonziel - den Aufstieg in die B-Klasse - souverän erreicht. Die nächste Saison dürfte nicht ganz so erfolgreich laufen wie diese, aber der Ehrgeiz ist da, und durch die Erfolge konnte man auch wunderbar Selbstvertrauen tanken. In der bevorstehenden Spielpause kann man den Akku aufladen und auch ruhig mal was anderes tanken ;-)
Tags: Herren 6
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche