Erste siegt, Zweite trotz Kampf nicht belohnt und ein Bopp in Topform

Dieser Artikel wurde geschrieben am 29. September 2008 um 15:00 Uhr.
Bisher wurde er 2506 mal gelesen.
Die 1. Mannschaft bei Spielbeginn.
Herren 1
SSV Reutlingen 1 - TSV Wendlingen 1 3:9
Mit einer imponierenden Mannschaftsleistung startete das Lauterteam in die neue Saison 2008/2009. Vor einer großen Zuschauerkulisse, darunter auch viele Fans aus Wendlingen, zeigten beide Teams, dass sie zur Spitze der Verbandsliga gehören. Die Zuschauer konnten in diesem packenden Matsch einige Spiele mitverfolgen die weit über dem Verbandsliganiveau lagen. Am Ende hatten die Lauterstädter mit 9:3 die Nase vorn, was aber nichts über den wahren Spielverlauf dieser Begegnung aussagt. Auf Seiten von Wendlingen waren Benny Gerold und Marko Prce mit zwei gewonnen Spielen die erfolgreichsten Akteure an diesem Tage. Auch die anderen Kameraden konnten mindestens je einmal punkten. Dieser fein herausgespielte Sieg gegen einen der Mitfavoriten um den Titel wird dem Lauterteam sicherlich viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben geben. Der TSVW mußte noch auf den verletzten Manuel Bauer verzichten, der aber durch Tobias Bopp gut vertreten wurde.
Nach den Eröffnungsdoppeln führte der Wendlingen mit 2:1 Schlichter/Gerold besiegten Metzler/Schulz sicher, dasselbe gelang auch Cavatoni/Zapf gegen Wieder/Nüssle. Prce/Bopp mußten sich gegen Teichert/Sefried geschlagen geben.
Mit zwei Siegen im Spitzenpaarkreuz baute der TSVW die Führung auf 4:1 aus. Das Spiel Markus Teichert gegen Benny Gerold war der absolute Höhepunkt in diesem Match. Beide Kontrahenten begeisterten die voll mitgehenden Zuschauer mit einem tollen Spiel welches der Lauterstädter am Ende mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Am Nebentisch konnte Heimkehrer Markus Schlichter bei seinem 3:0 Sieg über Thomas Sefried voll überzeugen. Im Mittelpaarkreuz teilte man sich die Punkte: Marko Prce besiegte Tobias Wieder im Fünften mit 3:2 und Christian Cavatoni unterlag knapp gegen Christian Metzler. Heiko Zapf und Tobias Bopp konnten mit klasse Leistungen ihre Gegenüber M. Schulz und Julian Nüssle in die Schranken verweisen.
In den beiden Spitzenspielen teilte man sich die Punkte. Markus Schlichter mußte in einem klasse Spiel an diesem Tag die Überlegenheit von Markus Teichert anerkennen, doch Benny Gerold besiegte Thomas Sefried am Nebentisch überzeugend. So blieb es Marko Prce vorbehalten mit seinem fein herausgespielten Sieg über Christian Metzler den Siegpunkt für sein Team einzufahren.

Herren 2
TSV Wendlingen 2 – VFB Oberesslingen 1 6:9
Im Spitzenspiel der Landesliga musste der die 2. Mannschaft gegen einen der Titelanwärter VFB Oberesslingen eine unglückliche Niederlage in Kauf nehmen. Dem Spielverlauf nach wäre in diesem von beiden Seiten gut geführten Match eine Punkteteilung mehr als verdient gewesen. Der TSVW lag nach den verpatzten Eingangsdoppel gleich mit 0:3 im Rückstand. Danach gab es in den Spitzeneinzeln eine Punkteteilung. Tobias Bopp konnte Michael Schlichenmaier knapp schlagen, doch am Nebentisch unterlag Benny Hirsch gegen den Ex-Wendlinger Vassil Ivanov. Danach gingen in der Mitte überraschend beide Spiele an die Kreisstädter. Matze Gantert verlor kapp mit 10:12 im Entscheidungssatz gegen Heiko Schneider und auch Marcel Weber mußte sich im Fünften gegen Jens Fischer beugen. Mit zwei Siegen von Philipp Löchel gegen Jörg Schultz, sowie Christof Barth über Thomas Hohenstadt verkürzten die Wendlinger auf 6:3. In den Spitzenspielen überzeugten dann die TSV-Akteure. Tobias Bopp konnte mit einer unglaublichen Leistung Vassil Ivanov - bis letztes Jahr noch Oberligaspieler - im fünften Satz bezwingen, was auch Benny Hirsch mit dem selben Resultat gegen Michael Schlichenmaier gelang. In der Mitte gingen Matze Gantert und Marcel Weber wieder mit zwei Niederlagen gegen Jens Fischer und Heiko Schneider vom Tisch, so dass man mit 5:8 im Rückstand lag. Mit einem Sieg über Thomas Hohenstatt brachte Philipp Löchel sein Team wieder auf 6:8 heran, doch Christof Barth mußte sich gegen Jörg Schultz knapp geschlagen geben, womit die Niederlage in einem Spiel der knappen Ergebnisse besiegelt war.

Auf Seiten des Lauterteams waren Tobias Bopp sowie Philipp Löchel mit zwei Einzelsiegen am erfolgreichsten. Auch Benny Hirsch gegen Michael Schlichenmaier, sowie Christof Barth mit seinem Sieg über Thomas Hohenstatt konnten punkten. Mit entscheident für die Niederlage war der Verlust aller Eingangsdoppel und kein Punkt im ersatzgeschwächten mittleren Paarkreuz. Tobias Riedle fehlte an diesem Spieltag.

Herren 3
TSV Wendlingen 3 - TTV Aichtal 9:3
In einem spannend und von beiden Seiten gut geführten Spiel konnten sich am Ende die Lauterstädter durchsetzen. Auf Seiten des TSV, die mit einer guten Teamleistung aufwarteten waren Alex Wache, Sascha Weber u. Markus Zaiser mit je 2 Siegen am erfolgreichsten. Auch der Sieg der Youngster S.Weber/Florian Behrend im Doppel gegen Gebert/Dürr war vorentscheident, so dass man gut in die neue Saison starten konnte.

Herren 4
TSV Neckartailfingen - TSV Wendlingen 4 4:9
Die Vierte konnte mit einem sicheren 9:4 ihren Spitzenplatz in der Tabelle bestätigen. Die Wendlinger Mitte mit Fritz Russek und Jörg Stuhlmüller waren mit je 2 Siegen die erfolgreichsten Akteure an diesem Tag.

Vorschau
Am kommenden Samstag dem 04. Oktober reist die Dritte nach Nabern und muß dort um 18.30 Uhr gegen den Meisterschaftsfavoriten SV Nabern antreten. Fritz und co. hoffen auf zahlreiche Zuschauer zur Unterstützung im Spitzenspiel der Bezirksklasse.
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche