Erste bestätigt Stärke mit Doppelschlag. Dritte rutscht zum Sieg.

Dieser Artikel wurde geschrieben am 20. Oktober 2008 um 11:38 Uhr.
Bisher wurde er 2625 mal gelesen.
Die Sporthalle am Berg beim Spiel der Ersten (Fotograf: Marcel Weber).
Herren 1
TSV Wendlingen - TSV Musberg 9 : 4
TSG Eislingen - TSV Wendlingen 3 : 9
Mit 2 klaren Siegen konnte das Lauterteam den Doppelspieltag erfolgreich gestalten. Damit konnte man sich in der Tabelle mit 6:0 Punkten auf den 3. Platz nach vorne arbeiten. Im Heimspiel am Samstag empfing man auf eigenen Platten den TSV Musberg. Die Echterdinger-Vorstädter angeführt von zwei Defensivstrategen, Exbundesligaspieler Hartmut Frank und Ulrich Dochtermann, entpuppten sich als kampfstarkes Team und der TSV muste sein ganzes Können aufbieten um am Ende mit 9:4 doch noch ein klares Ergebnis zu erzielen. Für die zahlreich erschienen Zuschauer (über 40!) gab es vor allem in den Spitzenspielen von Benny Gerold und Markus Schlichter gegen Hartmut Frank begeisternde Ballwechsel zu sehen, die der Musberger am Ende jedoch beide gewinnen konnte. Christian Cavatoni war mit 2 Einzelsiegen der erfolgreichste Akteur an diesem Tage. Aber auch alle seine Kameraden konnten mit je Sieg an diesem Abend zufrieden sein.

Am Sonntag mußte man dann ins Filstal zum TSG Eislingen reisen. Nach einem Weißwurstfrühstück zu dem die Eltern von Marko Prce eingeladen hatten ging man im Vereinszentrum Wasenhof vor zahlreichen Zuschauern konzentriert ans Werk und konnte nach einer 3:0 Führung in den Eröffnungsdoppeln einen letztendlich klaren Sieg herausspielen. Dem Spielverlauf nach waren die einzelnen Matsches teilweise hart umkämpft, so dass das Resultat etwas über den waren Spielverlauf hinwegtäuchst. Das Eislinger Publikum war natürlich besonders an die Partien Ihrer ehemaligen Mitspieler Marko Prce und Christian Cavatoni interessiert, die gegen ihre alten Kameraden unter Druck standen und auch je 1 Spiel abgeben mussten. Marko Prce konnte aber dann in seinem 2. Match gegen Jochen Regelmann den Siegpunkt für das Lauterteam erspielen. Neben den Doppeln hatte der TSV vor allem im Spitzenpaarkreuz Vorteile, wo Markus Schlichter und Benny Gerold gegen Andreas Bachhofer und Daniel Fauser alle 4 Punkte einfahren konnten. Auch Heiko Zapf blieb mit seinem fein herausgespielten Sieg über Matthias Bühler ungeschlagen. Tobias Bopp mußte sich Marc Epple geschlagen geben.


Heiko Zapf und Christian Cavatoni mit starken Ballwechseln

Herren 3
TG Nürtingen - TSV Wendlingen 3 3:9
Dank einer konzentrierten Teamleistung konnte die 3. Mannschaft des TSV einen 9:3 Auswärtssieg bei der TG Nürtingen einfahren. Damit bleibt man mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. In der wohl spiegelglatten Halle konnten die Lauterstädter ihre 2:1 Führung in den Einzeln ausbauen und siegten am Ende relativ klar mit 9:3. Auf Seiten der der Wendlinger musste sich nur das Doppel S. Weber/Behrend, Christof Barth gegen Matthias Schorradt sowie Heiko Russek der sich beim Einspielen auf dem glatten Boden verletzte gegen Thomas Schorradt geschlagen geben.

Herren 4
TTC Notzingen 1 - TSV Wendlingen 4 7 : 9
Im Spitzenspiel dieser Klasse konnte sich das Lauterteam beim bisheringen ungeschlagenen Tabellenführer Notzingen in einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Match mit 9:7 behaupten und bleibt mit 6:0 Punkten weiter ungeschlagen. Auf Seiten des TSV waren die beiden Routiniers Hans Peter Kühn und sein Doppelpartner Fritz Russek mit insgesamt je 2 Einzel und 2 Doppelsiegen an diesem Abend am erfolgreichsten. Auch Jörg Stuhlmüller konnte im Mittelpaarkreuz 2-mal punkten und Michael Anders blieb mit einem Sieg ebenso erfolgreich.

Vorschau
Am kommenden Samstag empfängt die 1. Mannschaft um 18.00 Uhr in der Sporthalle am Berg den TTC Tuttlingen. Gegen die Gäste angeführt von ihrem Spitzenmann Detlef Stickel wird es wieder klasse Spiele geben.
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche