Der erste Aufstieg ist perferkt! Erste mit 2 Siegen.

Dieser Artikel wurde geschrieben am 24. März 2009 um 17:05 Uhr.
Bisher wurde er 4475 mal gelesen.
Markus mit seinem Geburtstagskasten Bier!
Herren 1
TSV Wendlingen - SSV Reutlingen 9:5
TB Untertürkheim - TSV Wendlingen 2:9
Mit einem fein herausgespielten 9:5 Sieg im Spitzenspiel der Verbandsliga, konnte das Lauterteam das zum Aufstieg vorentscheidente Match gegen den Tabellendritten SSV Reutlingen ,knapp aber verdient gewinnen. Die zahlreich anwesenden Zuschauer konnten dabei eine echte Spitzenpartie erleben , bei der Können und Spannung pur angesagt waren. Das Lauterteam gewann vor allem durch eine hervorragende Teamleistung ,denn alle Akteure konnten punkten. Die Gäste hatten in Markus Teichert den überragenden Spieler, der in der besten Partie des Tages, den bisher in der Rückrunde ungeschlagenen Benny Gerold eine knappe Niederlage beibringen konnte.

Bevor die Spiele aufgerufen wurden, gedachte man in der Halle, mit einer Gedenkminute, an die Opfer und Hinterbliebenen des schrecklichen Amoklaufs in Winnenden und Wendlingen .

Die Lauterstädter hatten ihre Vorteile in den Doppeln ,wo eine 2:1 Führung erzielt werden konnte, sowie im hinteren Paarkreuz wo Heiko Zapf und Tobias Bopp gegen Daniel Hartmann und Moritz Schulz ungeschlagen blieben. Im Spitzenpaarkreuz unterlagen Markus Schlichter und Benny Gerold gegen Markus Teichert, konnten sich aber beide gegen Thomas Sefried schadlos halten. In der Mitte besiegten Marko Prce, sowie Christian Cavatoni Julian Nüssle und unterlagen in knappen Spielen gegen Tobias Wieder. So konnte Heiko Zapf mit seinem Erfolg gegen Daniel Hartmann den vielumjubelten Siegpunkt für die Lauterstädter erzielen.

Am Sonntag musste man dann in der Luginslandhalle beim TB Untertürkheim antreten. Mit einem Sieg gegen die Daimlerstädter konnte man die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen. Der TSVW. spielte vor den zahlreich erschienen Zuschauer aus einem Guss und konnte überzeugend mit 9:2 den so wichtigen Sieg erringen. Danach knallten die Sektkorken und man feierte mit den mitgereisten Fans und den Gastgebern den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga-Baden Württemberg .
Nach den Eröffnungsdoppeln ging man mit 2:1 in Führung. Schlichter/Gerold siegten gegen Papadopoloulos/Kralj, Prce/Cavatoni mussten sich gegen Dordevic/Basaric geschlagen geben,doch Zapf/Wache konnten Beckmann/Tsili-
akas sicher mit 3:0 besiegen. Die beiden spannenden Spitzenpartien konnten Markus Schlichter,sowie Benny Gerold gegen Georgius Papadopoulos und Petar Dordevic sicher zu ihren Gunsten entscheiden.In der Mitte mußte sich Christian Cavatoni dem Abwehrstrategen Oleg Basaric geschlagen geben,doch Marko Prce stellte mit seinem fein herausgespielten 3:1 Sieg über Kevin Beckmann den alten Abstand wieder her. Im unteren Paarkreuz musste Alex Wache gegen Kostas Tsiliakas in einem klasse Match über die volle Distanz bevor er als Sieger feststand.Auch Heiko Zapf konnte in einem klasse Spiel seinen Kontrahenten Krunoslav Kralj bezwingen.So viel die entgültige Entscheidung in den beiden Spitzenpartien.Zunächst mußte Markus Schlichter bei seinem 3:1 Erfolg gegen Defensivkünstler Petar Dordevic harten Wiederstand brechen.Somit es Benny Gerold vorbehalten blieb ,mit einem 3:1 Sieg gegen den stark spielenden Georgis Papadopoulos den vielumjubelten Matchball für das Lauterteam zu erspielen.

Herren 3
TSV Wendlingen III - TG Nürtingen 9:2
Einen überzeugenden 9:2 Sieg im Nachbarschaftsderby gegen die TG Nürtingen , konnte die Dritte des TSVW. einfahren. Damit ist der Meistertitel in greifbare Nähe gerückt. Der Sieg kam dank einer guten Mannschaftsleistung zustande,lediglich Christof Barth und Florian Behrend , mussten gegen Thomas Schorradt bzw.Julian Valachovic eine Niederlage in Kauf nehmen.Mit zwei Siegen war Alex Wache am erfolgreichsten an diesem Tage.

Herren 4
TSV Wendlingen 4 - TTC Notzingen 9:2
Mit einem klaren 9:2 Sieg gegen den TTC Notzingen hat man auch hier den Meistertitel fest im Visier.Gegen die Gäste wo es in der Vorrunde ein knappes 9:7 gab,mußten nur das Doppel Janschitz/Holzfuß und Fritz Russek einen Punkt abgeben.

Jugen U18
TSV Oberboihingen II – TSV Wendlingen 1:6
In der Besetzung Tobias Zeeb,Fabian Ahrens,Dino Kaiser,Marcel Eckel konnte man mit 6:1 beim Nachbarn Oberboihingen gewinnen.Lediglich Dino Kaiser mußte 1 Punkt abgeben.

Jugend-U12
TSV Wendlingen - TTC Notzingen 6:4
Lena Kirsamer,Sina Heizmann,Linda Kirsamer u.Dilara Frick besiegten im letzten Punktspiel den TTC Notzingen mit 6:4,dank einer guten Teamleistung.

Vorschau
Am kommenden Wochenende muß die Zweite des TSVW.zum Nachbarschaftsderby beim VFL Kirchheim II antreten. Spielbeginn ist 14.30 Uhr.
Die Dritte steht bei ihrem Spiel am Freitagabend um 20.15 Uhr beim TTC Aichtal vor der letzten schweren Hürde.Mit einem Sieg kann man den Sekt kalt stellen.
Die Vierte spielt auch um 20.00 Uhr beim TTF Neckarhausen II und sollte einen klaren Sieg einfahren.
Die Fünfte muss zwei Spiele bestreiten und wird es am Freitag gen den TV Unterboihingen III und am Samstag beim TSV Berkheim schwer haben etwas zählbares zu erreichen.
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche