Sechste gewinnt Spitzenspiel ganz knapp

Dieser Artikel wurde geschrieben am 26. Januar 2014 um 17:25 Uhr.
Bisher wurde er 1133 mal gelesen.
Hey, was für ein Sieg heute ...
Am Samstag kam die TTF Neuhausen IV zum Spitzenspiel nach Wendlingen, die einzige Mannschaft, gegen die man in der Vorrunde verloren hatte. Die krankheitsbedingte Absage unserer Nummer 1 Andi Selch dämpfte allerdngs etwas die Erwartung auf Revanche.

Von Anfang an entwickelten sich spannende und enge Spiele. Alle drei Doppel gingen über 5 Sätze, und nur das "Verlegenheitsdoppel" Thomas Stadel / Michael Gruber konnte in seiner Partie die Oberhand behalten. Im vorderen Paarkreuz ging das 5-Satz-Festival weiter: Leo und Thomas verloren nach hochklassigen Spielen ganz knapp. Und als auch Burkhardt abgeben musste, stands etwas unerwartet und recht deutlich 1:5 gegen uns. Gert und Rainer konnten zwar verkürzen, aber Michael Gruber verlor ganz knapp - auch wieder im 5. Satz. Als danach im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden, führte Neuhausen mit 7:4 und schien einem sicheren Sieg zuzustreben. Aber plötzlich kippte das Spiel. Alle vier verbleibenden Einzel gingen recht sicher an Wendlingen, und als Schlusspunkt gewannen Burkhart und Gert sogar noch das Schlussdoppel, sodass das Team dann doch noch 9:7 gewonnen hatte. Irgendwie schauten danach beide Mannschaften etwas erstaunt: Neuhausen, weil sie den scheinbar sicheren Sieg noch aus der Hand gegeben, und wir, weil wir mit dem Sieg eigentlich gar nicht mehr gerechnet hatten.

Das Bier danach schmeckte auf jeden Fall ganz hervorragend, und die Zukunft der Sechsten strahlte in den schönsten Farben ...
Tags: Herren 6
2008-2010© TSV Wendlingen Abt. Tischtennis
Kontakt   Impressum
Benutzerdefinierte Suche